Bildungsarbeit im Lotsenhaus

Unsere Bildungsarbeit ist von dem Grundgedanken geprägt, dass sich der gesellschaftliche Umgang mit Tod und Trauer durch die persönliche Auseinandersetzung jeder und jedes Einzelnen wandelt. Wir sensibilisieren Menschen im beruflichen wie im privaten Kontext für diese Themen.

In fachspezifischen Seminaren und Fortbildungen unterstützen wir besonders diejenigen, die professionell mit sterbenden, verstorbenen oder trauernden Menschen arbeiten. Unsere Supervisionen und Inhouse-Schulungen richten sich an Mitarbeiter*innen und Führungskräfte in Profit- und Non-Profit-Unternehmen.

Unsere Angebote

  • Grund- und Aufbaustufe Trauerbegleitung (zertifiziert vom BVT e.V.)
  • Fachvorträge und Workshops
  • Inhouse-Schulungen zur Trauerbegleitung
  • Trauer in Unternehmen (Vorträge und Workshops digital oder in Präsenz) 
  • Einzel- und Teamsupervision
  • Informationsveranstaltungen zum Thema Bestattungen
  • kulturelle Veranstaltungen
  • Führungen

Setzen Sie sich gern telefonisch unter 040-39 80 67 40 oder per Mail unter lotsenhaus@hamburg-leuchtfeuer.de mit uns in Verbindung, wenn Sie ein individuelles Angebot für Ihre Organisation oder Ihr Unternehmen wünschen.

Unsere Fortbildungen und Workshops

2024

Trauernde Erwachsene begleiten
Qualifizierung in Trauerbegleitung – Grundstufe

Starttermin

  • Montag, 02. September 2024, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 03. September 2024, 10.00 – 18.00 Uhr

Die Qualifizierung befähigt Sie in 6 Modulen zur Begleitung Erwachsener mit nicht-erschwerten Trauerprozessen und zur Co-Leitung von Gruppenangeboten. Sie richtet sich in erster Linie an psychosoziale Berufsgruppen sowie an ehrenamtlich Begleitende und Beratende. Die Qualifizierung umfasst 120 Unterrichtsstunden und vermittelt neben aktuellem Fachwissen und Methoden zur Begleitung in Einzelsettings auch Grundlegendes für die eigene Haltung der Begleitenden.

Die Grundstufe ist vom Bundesverband Trauerbegleitung e. V. anerkannt und kann durch die Teilnahme an der Aufbaustufe zur „großen Basisqualifikation“, die durch den BVT e. V. zertifiziert ist, erweitert werden.

Kursleitung: Peggy Steinhauser, Leiterin Lotsenhaus

Referententeam: Hannah Friedl, Anna Rapacz, Birgit Steinke und Gastreferent*innen

Zielgruppe: psychosoziale Berufsgruppen sowie ehrenamtliche Sterbebegleiter*innen

Intensive Lerngruppe mit max. 18 Teilnehmenden

Start

  •  Modul 1:
  • Montag, 02. September 2024, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 03. September 2024, 10.00 – 18.00 Uhr

 Weitere Termine

  •  Modul 2:
  • Montag, 07. Oktober 2024, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 08. Oktober 2024, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Modul 3:
  • Montag, 18. November 2024, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 19. November 2024, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Modul 4:
  • Montag, 6. Januar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 7. Januar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Modul 5:
  • Montag, 10. Februar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 11. Februar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Modul 6:
  • Montag, 7. April 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 8. April 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Die ausführlichen Informationen finden Sie hier.

Kosten: 1.750 Euro, schriftliche Anmeldung erforderlich

ACHTUNG: Die Fortbildung ist ausgebucht. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular, um sich auf die Warteliste setzen zu lassen.

» Zum Anmeldeformular

Daniela Berg

Daniela Berg

Systemische Supervisorin (DGSV), Trauerberaterin für Unternehmen, Trainerin am Institut für Burnoutprävention Hamburg

Mittwoch, 9. Oktober 2024, 10.00 – 17.30 Uhr

Burnout-Prophylaxe für Begleitende

Daniela Berg, Systemische Supervisorin (DGSV), Trauerberaterin für Unternehmen, Trainerin am Institut für Burnoutprävention Hamburg 

Der Begriff „Burnout“ tauchte erstmals in den 1970er Jahren und in Zusammenhang mit Pflegeberufen auf. Inzwischen ist er in aller Munde und es sind Menschen aller Berufsgruppen davon betroffen, auffällig und zunehmend häufig aber solche, die im sozialen Bereich tätig sind. Pflegende, Lehrende, Erziehende, Begleitende und Beratende scheinen sich besonders mit ihrer Arbeit zu identifizieren und ein sehr hohes Verantwortungsgefühl für Ihre Klient*innen und Kolleg*innen zu haben. Das sind ehrenwerte Eigenschaften, allerdings auch zwei von mehreren Faktoren, die zu einem Burnout führen können.

In dem Workshop werden wir versuchen, uns dem Phänomen „Burnout“ anzunähern und uns dafür mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Was genau ist eigentlich das „Burnout-Syndrom“ und wie entsteht es?
  • Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Stress und Burnout?
  • Welche äußeren Risikofaktoren tragen zur Entstehung bei und welche in jeder Person selbst liegenden Überzeugungen, Haltungen und Glaubenssätze?
  • Wie lässt sich Burnout vorbeugen? Was kann jede*r Einzelne selbst im eigenen beruflichen und privaten Alltag tun, um gesund zu bleiben?

Um das Thema sowohl kognitiv verstehbar als auch persönlich erlebbar und erfahrbar zu machen, arbeiten wir mit verschiedenen Methoden:

  • Theoretischen Inputs
  • Austauschrunden im Plenum
  • Kleingruppenarbeit
  • Achtsamkeits- und Körperübungen
  • Supervision

Zielgruppen: Trauerbegleiter*innen und beratende (helfende) Berufe

Start:

Mittwoch, 09. Oktober 2024, 10.00 – 17.30 Uhr

Kosten: 160 Euro, schriftliche Anmeldung erforderlich.

» Zum Anmeldeformular

Peggy Steinhauser

Peggy Steinhauser

Leiterin Lotsenhaus

Mittwoch, 13. November 2024, 10.00 – 17.30 Uhr

Einführung in die Trauerbegleitung

Peggy Steinhauser, Leiterin Lotsenhaus

Trauer kann uns in allen denkbaren Lebenssituationen begegnen. Nicht erst der Tod eines geliebten Menschen, sondern auch Trennungen, Arbeits- oder Heimatverlust, der Verlust der eigenen Gesundheit oder andere Lebensveränderungen können Trauerreaktionen hervorrufen. So vielfältig wie Menschen sind, so unterschiedlich ist zuweilen auch ihr Trauererleben und ihr Umgang mit Verlusten.

Der Workshop bietet einen Einblick in das Verständnis von Trauerprozessen. Anhand persönlicher Erfahrungen der Teilnehmer*innen und anhand von Praxisbeispielen werden Trauerreaktionen und Strategien reflektiert. Darüber hinaus werden aktuelle Trauermodelle vermittelt und Möglichkeiten für die Begleitung trauernder Menschen aufgezeigt.

Der Workshop richtet sich an alle, die sich für die Themen Trauer und Trauerbegleitung interessieren und bereit sind, ihre eigenen Erfahrungen zu reflektieren und zum Workshop beizutragen.

Der Workshop ist nicht zur Aufarbeitung eigener akuter Trauer geeignet!

Start:

Mittwoch, 13. November 2024, 10.00 – 17.30 Uhr

Kosten: 160 Euro, schriftliche Anmeldung erforderlich.

» Zum Anmeldeformular

Petra Rechenberg-Winter

Petra Rechenberg-Winter

Psychotherapeutin, systemische Supervisorin, Poesietherapeutin

Dienstag, 26. November 2024, 10.00 – 17.30 Uhr

Heilsames Schreiben – ein Praxistag

Petra Rechenberg-Winter, Psychotherapeutin, systemische Supervisorin, Poesietherapeutin

Schreiben wirkt, und Schreiben wirkt vielfältig.

Internationale Studien belegen dies, und viele Menschen haben erfahren, wie entlastend es sein kann, sich etwas von der Seele zu schreiben oder neue Möglichkeitsräume in einem Dialog in der Zwischenwelt des Papiers zu eröffnen:

Nicht Aussprechbares in Worte fassen, Festgeschriebenes lösen, belastende Lebensgeschichten neu erzählen, Herausforderungen kreativ begegnen, Chaotisches ordnen, mit sich selbst sein und das eigene Erleben würdigen. Aktiv mit Stift und Papier.

In diesem Workshop erhalten Sie einen kurzen Einblick in die wissenschaftlichen Grundlagen des kreativen, biografischen und therapeutischen Schreibens. Methodische Zugänge stehen im Mittelpunkt dieses Tages und werden ergänzt mit beispielhaftem Praxistransfer in Ihre Tätigkeitsfelder.

Zielgruppe: Trauerbegleiter*innen und beratende Berufe

Start:

Dienstag, 27. November 2024, 10.00 – 17.30 Uhr

Kosten: 160 Euro, schriftliche Anmeldung erforderlich.

» Zum Anmeldeformular

2025

Trauernde Erwachsene begleiten
Qualifizierung in Trauerbegleitung – Grundstufe

Starttermin

  • Montag, 24. Februar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 25. Februar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Die Qualifizierung befähigt Sie in 6 Modulen zur Begleitung Erwachsener mit nicht-erschwerten Trauerprozessen und zur Co-Leitung von Gruppenangeboten. Sie richtet sich in erster Linie an psychosoziale Berufsgruppen sowie an ehrenamtlich Begleitende und Beratende. Die Qualifizierung umfasst 120 Unterrichtsstunden und vermittelt neben aktuellem Fachwissen und Methoden zur Begleitung in Einzelsettings auch Grundlegendes für die eigene Haltung der Begleitenden.

Die Grundstufe ist vom Bundesverband Trauerbegleitung e. V. anerkannt und kann durch die Teilnahme an der Aufbaustufe zur „großen Basisqualifikation“, die durch den BVT e. V. zertifiziert ist, erweitert werden.

Kursleitung: Peggy Steinhauser, Leiterin Lotsenhaus

Referententeam: Hannah Friedl, Anna Rapacz, Evelyn Schmidt und Gastreferent*innen

Zielgruppe: psychosoziale Berufsgruppen sowie ehrenamtliche Sterbebegleiter*innen

Intensive Lerngruppe mit max. 18 Teilnehmenden

Start

 Modul 1:

  • Montag, 24. Februar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 25. Februar 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

 

Weitere Termine

 

Modul 2:

  • Montag, 31. März 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 01. April 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 3:

  • Montag, 12. Mai 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 13. Mai 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 4:

  • Montag, 16. Juni 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 17. Juni 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 5:

  • Montag, 14. Juli 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 15. Juli 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 6:

  • Montag, 8. September 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Dienstag, 9. September 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Die ausführlichen Informationen finden Sie hier.

Kosten: 1.750 Euro, schriftliche Anmeldung erforderlich

» Zum Anmeldeformular

Trauernde Erwachsene begleiten
Qualifizierung in Trauerbegleitung – Grundstufe

Starttermin

  • Donnerstag, 25. September 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 26. September 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Die Qualifizierung befähigt Sie in 6 Modulen zur Begleitung Erwachsener mit nicht-erschwerten Trauerprozessen und zur Co-Leitung von Gruppenangeboten. Sie richtet sich in erster Linie an psychosoziale Berufsgruppen sowie an ehrenamtlich Begleitende und Beratende. Die Qualifizierung umfasst 120 Unterrichtsstunden und vermittelt neben aktuellem Fachwissen und Methoden zur Begleitung in Einzelsettings auch Grundlegendes für die eigene Haltung der Begleitenden.

Die Grundstufe ist vom Bundesverband Trauerbegleitung e. V. anerkannt und kann durch die Teilnahme an der Aufbaustufe zur „großen Basisqualifikation“, die durch den BVT e. V. zertifiziert ist, erweitert werden.

Kursleitung: Peggy Steinhauser, Leiterin Lotsenhaus

Referententeam: Hannah Friedl, Anna Rapacz, Evelyn Schmidt und Gastreferent*innen

Zielgruppe: psychosoziale Berufsgruppen sowie ehrenamtliche Sterbebegleiter*innen

Intensive Lerngruppe mit max. 18 Teilnehmenden

Start

 Modul 1:

  • Donnerstag, 25. September 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 26. September 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

 Weitere Termine

 Modul 2:

  • Donnerstag, 06. November 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 07. November, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 3:

  • Donnerstag, 11. Dezember 2025, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 12. Dezember 2025, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 4:

  • Donnerstag, 08. Januar 2026, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 09. Januar 2026, 10.00 – 18.00 Uhr

Modul 5:

  • Donnerstag, 12. Februar 2026, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 13. Februar 2026, 10.00 – 18.00 Uhr

 Modul 6:

  • Donnerstag, 19. März 2026, 10.00 – 18.00 Uhr
  • Freitag, 20. März 2026, 10.00 – 18.00 Uhr

Die ausführlichen Informationen finden Sie hier.

Kosten: 1.750 Euro, schriftliche Anmeldung erforderlich

» Zum Anmeldeformular

Trauernde Erwachsene begleiten
Qualifizierung in Trauerbegleitung (Aufbaustufe zur großen Basisqualifikation gemäß BVT e.V.)

Starttermin:

  • Montag, 13. Oktober 2025, 10.00-18.00 Uhr
  • Dienstag, 14. Oktober 2025, 10.00-18.00 Uhr
  • Mittwoch, 15. Oktober 2025, 10.00-14.00 Uhr

Die Aufbaustufe zur Qualifizierung in Trauerbegleitung erweitert und vertieft das in der Grundstufe erworbene Basiswissen zur Beratung und Begleitung trauernder Erwachsener.
Die Qualifizierung hat ihren Schwerpunkt in der kontextbezogenen Trauerbegleitung und der damit verbundenen kontinuierlichen Einbeziehung des familiären, freundschaftlichen, beruflichen und lebensgeschichtlichen Kontextes der Ratsuchenden.
Die Aufbaustufe umfasst 165 Unterrichtsstunden und richtet sich an ehemalige Teilnehmende der Grundstufe oder vergleichbarer Qualifizierungskurse des Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhauses.
Neben aktuellem Fachwissen und Methoden zur Begleitung erschwerter Trauerprozesse in Einzel- und Gruppensettings wird auch Grundlegendes für die eigene Haltung der Begleitenden vermittelt. Es werden gezielt Elemente der systemischen Beratung und Familientherapie einbezogen.
Die Referentinnen verfügen neben einer langjährigen Erfahrung in der Trauerbegleitung über verschiedene beraterische und therapeutische Qualifikationen.

Die Aufbaustufe ist in Zusammenhang mit der Grundstufe als „große Basisqualifikation“ durch den Bundesverband Trauerbegleitung (BVT) e. V. zertifiziert.

Kursleitung: Peggy Steinhauser, Leiterin Lotsenhaus

Referententeam: Hannah Friedl, Anna Rapacz, Evelyn Schmidt und Gastreferent*innen

Start

  • Montag, 13. Oktober 2025, 10.00-18.00 Uhr
  • Dienstag, 14. Oktober 2025, 10.00-18.00 Uhr
  • Mittwoch, 15. Oktober 2025, 10.00-14.00 Uhr

Weitere Termine 2025 und 2026

  • Modul 2: Montag, 01. und Dienstag, 02. Dezember 2025, jeweils 10.00-18.00 Uhr
  • Modul 3: Montag, 19. und Dienstag, 20. Januar 2026, jeweils 10.00-18.00 Uhr
  • Modul 4: Montag, 23. und Dienstag, 24. Februar 2026, jeweils 10.00-18.00 Uhr
  • Modul 5: Montag, 30. und Dienstag, 31. März 2026, jeweils 10.00-18.00 Uhr
  • Modul 6: Montag, 04. und Dienstag, 05. Mai 2026, jeweils 10.00-18.00 Uhr
  • Modul 7: Montag, 15. und Dienstag, 16. Juni 2026, jeweils 10.00-18.00 Uhr und Mittwoch, 17. Juni 2026, 10.00-14.00 Uhr

Die ausführlichen Informationen finden Sie hier.

Kosten: 2.750 Euro, inklusive 5 Einzelsupervisionen

» Zum Anmeldeformular

KONTAKT

Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus
Museumstraße 31
22765 Hamburg

Telefon: 040 – 39 80 67 4-0
Telefax: 040 – 39 80 67 4-10

info@lotsenhaus-bestattungen.de

Unsere Trauerbegleiterinnen und Bildungsreferentinnen:

Peggy Steinhauser

Anna Rapacz

Hannah Friedl

Vorsorge-
broschüre
herunterladen